CNH nutzt Galileo-Satelliten

CNH nutzt Galileo-Satelliten Die drei CNH-Marken Steyr, Case IH und New Holland bauen die Genauigkeit ihres RTK-Korrektursignalnetzes aus. Dieses soll künftig auch die Signale der europäischen Galileo-Satelliten nutzen.

Künftig nutzen CNH-Maschinen das RTK-Korrektursignal auch von den Galileo-Satelliten. (Foto: Hersteller)
Künftig nutzen CNH-Maschinen das RTK-Korrektursignal auch von den Galileo-Satelliten. (Foto: Hersteller)
Bisher sind Echtzeitkinematik-Systeme (RTK-Systeme) auf Signale von US-amerikanischen GPS- oder vom russischen GLONASS-Satelliten angewiesen. Die Erweiterung der globalen GNSS-Konstellation um das Galileo-System soll zur Minimierung des Signalausfallrisikos beitragen. Galileo baut auf den Fähigkeiten des ersten gesamteuropäischen Satellitennavigationssystems EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service, mit verbesserte Ortungs- und Zeitdaten) auf.

Zu den Homepages von Steyr, Case IH und New Holland


Firmennews

VMS Besichtigung bei den glücklichen Besitzern Josef und Monika Ortner in Wetzendorf

zu den Bildern 

Das war unsere Hausmesse am Münzkirchener Kirtag 2018

zu den Bildern

Traktor WM Spiel
Ein Service von www.landwirt.com