Reform Metron: Funkgesteuerter Hybrid-Geräteträger

Reform Metron: Funkgesteuerter Hybrid-Geräteträger Reform bringt mit dem Metron P48 RC einen völlig neuartigen Geräteträger auf den Markt. Sein Hybrid-Antrieb und die ferngesteuerte Bedienung sind nicht die einzigen Besonderheiten.


Der Reform Metron P48 RC ist ein funkferngesteuerter Geräteträger. Er wird mit vier elektrischen Radmotoren angetrieben.
Der Reform Metron P48 RC ist ein funkferngesteuerter Geräteträger. Er wird mit vier elektrischen Radmotoren angetrieben.
Es handle sich um den ersten funkferngesteuerten Hybrid-Geräteträger auf dem Markt, betonte Reform bei der Präsentation des Metron P48 RC. Zudem verfüge diese Maschine über eine Vielzahl von Eigenschaften, die in dieser Form noch nie in einem Fahrzeug kombiniert worden seien.

Das Antriebskonzept
Das Konzept baut auf einem 48 PS starken Benzinmotor von Kubota, einem direkt am Schwungrad angeflanschten Generator mit Batteriepaket sowie vier elektrischen Radmotoren auf. Der Metron verfügt über ein Fronthubwerk mit Zapfwelle und kann optional auch mit einem Heckhubwerk ausgestattet werden. Zusätzlich befindet sich eine Anbauplatte auf dem Fahrzeug.
Eine Vorserie des Reform Metron wird im März 2019 vom Band laufen. Die Serienfertigung soll dann ab November 2019 beginnen.
Eine Vorserie des Reform Metron wird im März 2019 vom Band laufen. Die Serienfertigung soll dann ab November 2019 beginnen.
Der Benzinmotor treibt den Generator an. Dieser liefert die Energie zum Batteriepaket und zu den elektrischen Radmotoren. Der Generator selbst verfügt zusätzlich über einen direkten Durchtrieb, der die mechanische Frontzapfwelle antreibt. Es können also sämtliche Anbaugeräte mechanisch betrieben werden.
Hydraulikkomponenten sieht man im Metron nicht. So sind sowohl die Lenk- als auch die Hubwerkszylinder mit elektrischen Stellmotoren anstelle von Hydraulikzylindern bestückt. „Die Gefahr von Verschmutzungen durch Ölverlust gehört der Vergangenheit an“, betont Reform. Zudem sei die Effizienz der elektrischen Komponenten bedeutend höher als bei vergleichbaren hydraulischen Antrieben.

Serienfertigung Ende 2019
Die Erstpräsentation erfolgte kürzlich auf der Messe Galabau in Nürnberg. In Österreich wird der Metron erstmals Ende September auf der Kommunalmesse in Dornbirn zu sehen sein, gefolgt von Messe-Auftritten auf der Agroalpin in Innsbruck und der Austro Agrar in Tulln. Eine Vorserie wird im März 2019 vom Band laufen. Die Serienfertigung soll dann ab November 2019 beginnen.
Mehr darüber erfahren Sie in der LANDWIRT Ausgabe 18/2018.

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 18/2018, solange der Vorrat reicht.

Zur Homepage von REFORM


Firmennews

VMS Besichtigung bei den glücklichen Besitzern Josef und Monika Ortner in Wetzendorf

zu den Bildern 

Das war unsere Hausmesse am Münzkirchener Kirtag 2018

zu den Bildern

Traktor WM Spiel
Ein Service von www.landwirt.com